Praxis Kathrin Schmidt | Fachärztin für Allgemeinmedizin und Homöopathie


Was ist Homöopathie?

Die Homöopathie baut auf dem Ähnlichkeitsprinzip auf. Der Mensch und seine derzeitigen Symptome stehen bei der Behandlung im Mittelpunkt.

Die Homöopathie ist eine rund 200 Jahre alte, durch den Arzt Samuel Hahnemann entdeckte Heilmethode. Sie basiert auf dem schon aus der Antike bekannten Prinzip: "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt". Danach hilft dem kranken Menschen genau die Arznei bei der Heilung seiner Beschwerden, die beim gesunden Menschen durch die Prüfung dieser Substanz eben diese Symptome hervorruft. Bei seiner Arbeit beobachtete Hahnemann, dass die Arzneien an Kraft und Effekt gewinnen, wenn man die Ausgangssubstanzen schrittweise verschüttelt oder verreibt, und sie für den Einsatz am kranken Menschen ungefährlich macht. Durch diese so genannte Potenzierung gelingt es, die Lebenskraft und das Immunsystem des Menschen als Ganzes zu beeinflussen und zu heilen.

Der Homöopath behandelt akute Zustände, z.B. Infektionen, ebenso wie chronische. In der Homöopathie steht immer der Mensch in seiner derzeitigen Situation und in seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt.